Turnen Bundesliga

Am Wochenende starteten die Turnerinnen des TV Herkenrath in der 3. Kunstturn-Bundesliga in Heidenheim. Nach dem ersten Wettkampftag am 21.05. in Waging am See belegten die Turnerinnen den 5. Tabellenplatz. Um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten benötigten die Herkenrather Turnerinnen ein ähnlich gutes Ergebnis wie im Mai. In den einzelnen Turnligen starten jeweils 8 Mannschaften wobei der Erstplatzierte direkt in die nächst höhere Liga aufsteigt und die Plätze 2 und 3 in einem Relegationswettkampf im Dezember einen weiteren Aufsteiger austurnen. Analog wird im Abstiegskampf verfahren. Platz 8 steigt direkt ab, die Plätze 6 und 7 entscheiden ebenfalls in einer Relegation im Dezember über Verbleib in der Liga und den Abstieg. Die Plätze 4 und 5 spielen im Aufstiegs- und Abstiegskampf keine Rolle. Der Ligaverbleib ist jedoch gesichert.

Für Herkenrath gingen in Heidenheim Svenja Becker, Lara Kühl, Hannah Schliwitzki, Oona Devi Fey, Lynn Mäurer, Veronika Kolter und Celine Mücke an die Geräte. Die Turnerinnen des TV Herkenrath starteten am Balken und erreichten 38,05 Punkte. Am Boden steigerten sich die jungen Turnerinnen auf 42, 55 Punkte. Mit 47,10 Punkten konnte am Sprungtisch das Beste Ergebnis erzielt werden. Die Entscheidung musste am letzten Gerät dem Stufenbarren fallen. Bis hierhin waren die Turnerinnen im Soll und strebten einen mittleren Tabellenplatz an. Leichte Unsicherheiten und einer finalen Leistung von 34,35 Punkten schlugen am Ende am Stufenbarren zu buche. Mit einem Gesamtergebnis von 162,05 Punkten belegten die Herkenratherinnen wie am ersten Wettkampftag den 5. Platz. Aktuell liegt die Mannschaft auf dem 6. Tabellenplatz. Würde es dabei bleiben müssten die Turnerinnen am 09.Dezember in Ludwigsburg an die Geräte. Es bleibt jedoch noch der letzte Bundesliga-Wettkampf am 12. November in Dresden. Es wird ein packender Wettkampf, denn mit dem Turnteam Schwaben, der Turngemeinschaft Breisgau, Tittmoning III und dem TV Herkenrath haben gleich 4 Mannschaften die Chance den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern.