Jochen Gippert gewinnt WM-Bronze über 200m

Bei den Senioren-Hallen-Weltmeisterschaften in Daegu (Südkorea) war Jochen Gippert am heutigen Tag erneut erfolgreich. Nach Silber über 60m sicherte sich der 40jährige vom TV Herkenrath über 200m die Bronzemedaille.

Gippert, im Finale auf Bahn vier laufend, war furios gestartet und lag nach 100m gleichauf mit dem Favoriten T.J. Osai (Großbritannien) und dem Schnellsten der Semifinals, Antwon Dussett (USA). Auf der zweiten Streckenhälfte musste Gippert dann allerdings Osai und Dussett ziehen lassen. Der Brite gewann in ausgezeichneten 22,25 Sekunden vor Dussett, der 22,50 Sekunden lief. Gippert verfehlte als Dritter in starken 22,72 Sekunden seinen eigenen deutschen Rekord nur um 0,06 Sekunden.

Jochen Gippert kommentierte das Rennen in bester Laune: „Nach dem Semifinal-Ergebnissen wollte ich angreifen und schauen, was geht. Aber auf der zweiten Hälfte fehlte mir einfach die Kraft. Die lange Pause im Februar wegen des Muskelfaserrisses, dann hier in Daegu vier Wettkampftage in Folge, da macht sich das fehlende Training stark bemerkbar. Ich bin sehr zufrieden und denke, das war ein würdiger Abschluss der Saison.“

Das Ergebnis im Detail:

200m Männer M40

  1. Ossai Großbritannien 22,25 sec.
  2. Dussett USA 22,50 sec.
  3. Gippert Deutschland 22,72 sec.
  4. Nigel Kanada 23,54 sec.
  5. Harvey Großbritannien 23,73 sec.
  6. Besombes Frankreich 23,85 sec.