Geschwister Dumrath bei den Deutschen Jugendmeisterschaften erfolgreich

Am Wochenende fanden in Esslingen-Berkheim bei Stuttgart die Deutschen
Jugendmeisterschaften und der Deutschland-Pokal Gerätturnen weiblich statt. Am Start für
den Turnverein Herkenrath waren in der Altersklasse 12 Jahre, Lena Dumrath und in der
Altersklasse 15, Julia Dumrath.


Beim Deutschland Pokal vertrat Lena Dumrath die Mannschaft von Nordrhein Westfalen. In
der Mannschaftswertung belegte das Team hinter den Mannschaften von Schwäbischen und
dem Bayrischen Turnerbund einen sehr guten dritten Platz. In der Einzelwertung erturnte
Lena Dumrath 42,05 Punkte und belegte damit den 4. Platz. Sie verpasste das Podium nur um
1 Zehntel. Das Ergebnis war ebenfalls das Endergebnis für den Mehrkampf bei den
Deutschen Jugendmeisterschaften in der Altersklasse 12. Der Finaltag an den Einzelgeräten
wurde am Sonntag ausgetragen. Hier hatte sich Lena für die Finals am Schwebebalken und
Stufenbarren qualifiziert. Lena Dumrath ging als erste Finalturnerin an den Stufenbarren. Sie
legte eine fehlerlose Übung vor, erturnte 9,15 Punkten und belegte einen sehr guten vierten
Platz. Am Schwebebalken ging Lena Dumrath als dritte Turnerin an den Start. Lena Dumrath
musste 3 mal den Schwebebalken verlassen und erturnte sich mit 9,00 Punkten den 5. Platz.
Lenas Dumraths ältere Schwester Julia ging in der Altersklasse 15 an die Geräte. Beim
Deutschland Pokal belegte die Mannschaft aus Nordrhein Westfalen mit 94,650 Punkten den
ersten Platz. Julia trug mit ihrer Leistung entscheidend zu diesem Erfolg bei, obwohl ihr
einige kleinere Fehler in der Ausführung unterlaufen waren. In der Einzelwertung und damit
auch das Ergebnis für die Deutsche Jugendmeisterschaften der Altersklasse 15 belegte Julia
Dumrath mit 43,55 Punkten den fünften Platz. Am Tag der Gerätefinals konnte Julia ihr
Können erneut unter Beweis stellen. Sie begann am Sprungtisch und erzielte mit einem sicher
geturnten Kasamatsu mit ganzer Drehung um die Längsachse 12,325 Punkte was den zweiten
Platz und somit der Deutsche Vizemeistertitel bedeutete. Das zweite Finale fand am
Stufenbarren statt. Hier stellte Julia ihre Nervenstärke unter Beweis. Sie erturnte 10,60 Punkte
und verbesserte ihre Leistung aus dem Mehrkampf um 1,6 Punkte. Belohnung war erneut der
Deutsche Vizemeistertitel. Das nächste Finale für Julia Dumrath war der Schwebebalken.
Auch an diesem Gerät blieb sie fehlerfrei, beendete ihre Übung mit einer Doppelschraube und
erreichte 11,55 Punkte. Erneut der Deutsche Vizemeistertitel für Julia Dumrath. Julia
Dumrath ging im Finale beim Bodenturnen als vierte Turnerin an das Gerät. Virtuos und
voller Dynamik präsentierte Julia ihre Bodenübung. Mit 11,25 Punkten belegte sie den dritten
Platz.
Eine beeindruckende Leistung der beiden Nachwuchsturnerinnen. Den Damen gehört die
Zukunft, so Thomas Koll, Abteilungsleiter des TV Herkenrath.