Bericht zum ersten Oberligawettkampf der Turnerinnen des TV Herkenrath

Oberliga – 1. Wettkampf 2017

 

Einen starken  Eindruck hinterließen die Herkenrather Oberliga-Turnerinnen an ihrem 1. Wettkampftag.

In der Besetzung Virginia Jakob, Lina Knop, Theresa Zorn, Jessy Schubert, Lilly Hopp, Jana Magiera und Verena Schmitz erkämpften sie sich einen hervorragenden dritten Platz.

Am ersten Gerät dem Balken turnten Verena, Jana; Lilly und Virginia sichere Übungen und es gab nur einen einzigen Absteiger. Auch am Boden gelangen Theresa, Lilly, Verena und Jana durchweg gute Übungen und erhielten Wertungen zwischen 11,85 und 14,00.  Am Sprung stürzten dann leider unsere beiden Tsukahara-Springerinnen Verena und Jana. Aber hier zeigten auch Lilly und Lina solide Sprünge, so dass wir die Stürze einigermaßen kompensieren konnten. Außerdem erhielt Jana für ihren gestürzten Tsukahara, der sehr schön hoch und angespannt war, immerhin noch 13.00 Punkte. Am Barren, der eines unserer besten Geräte ist, turnten wir mit Lilly, Jessy, Verena und Jana zwar nicht fehlerfrei, aber doch deutlich besser als die anderen Vereine.

Damit sind wir wesentlich besser in die Saison gestartet als letztes Jahr. Verletzungsbedingt konnten Luisa Nagelschmidt und Lisa Schenk leider nicht eingesetzt werden, wir hoffen, aber sie beim nächsten Oberligawettkampf wieder dabei zu haben.

Landesliga 2 – 1. Wettkampftag 2017-03-19

 

Wenig erfreulich verlief der Einstieg unserer Landesliga-Mannschaft in die Saison. Nachdem die Mannschaft in der letzten Saison abgestiegen ist, hatten wir uns diesmal erhofft, mithalten zu können. Das hat leider im 1. Wettkampf gar nicht geklappt und wir wurden erneut nur 8.. Die Mannschaft hatte insgesamt 8 Stürze zu verzeichnen, und zeigte auch sonst einige Unsicherheiten. Mit Sophie Nafe , Merle Petersen und Anna Lencses waren 3 Turnerinnen dabei, die nur 4 Stunden in der Woche trainieren. Damit scheint es nicht möglich zu sein, in der Liga bestehen zu können, obwohl alle drei ihr Bestes gaben. Elena Lefert und Jil Kausemann, die beide noch sehr jung sind und 4x wöchentlich trainieren, waren so die Leistungsträgerinnen der Mannschaft. Insbesondere Elena Lefert konnte am Barren und Boden gefallen. Wir werden versuchen über mehr Training und höhere Ausgangswerte näher an die anderen Mannschaften heranzukommen.